Institutional Visit: Justizzentrum Bochum

Es war ein sehr toller Nachmittag, den wir am 23. April im Justizzentrum Bochum verbracht haben. Zunächst richten wir ein herzliches Dankeschön an Herrn Große-Kreul und Herrn Tillmann für die tolle Führung und Beantwortung aller Fragen.

Nachdem wir um 15:00 Uhr von Herrn Große-Kreul, einem Richter am Landgericht Bochum, und Herrn Tillmann, dem leitenden Architekten des Baus vom Justizzentrum in Bochum, in Empfang genommen wurden, haben wir den Vorführtrakt des Gerichts besichtigt. Im Vorführtrakt befinden sich einzelne Zellen, in denen die Angeklagten aus den umliegenden JVAen an Verhandlungstagen außerhalb des Gerichtssaals die Zeit verbringen. Des Weiteren warten dort von der Polizei in Gewahrsam genommene Personen auf die Verkündung des Haftbefehls. Dort wurden uns jegliche Besonderheiten bezüglich der Sicherheit von Justiz- und Polizeibeamten erläutert.

Im Anschluss an die Führung durch den Vorführtrakt haben wir die Gerichtssäle besichtigt. Herr Tillmann hat uns dabei die architekonischen Besonderheiten des Zivil-, Straf- und Schwurgerichtssaals erläutert. Insbesondere wurden die vielfältigen technischen Möglichkeiten in den Gerichtsälen erläutert, denn diese sind für die Einführung der elektronischen Gerichtsakte von großem Vorteil.
Im Anschluss konnten wir die Gerichtsbibliothek, die Seminarräume und die Räume, in denen der schriftliche Teil des Staatsexamens absolviert wird, besuchen.

Der Nachmittag war voller neuer und spannender Informationen. Besonders im Hinblick darauf, dass das Landgericht in Bochum die Möglichkeit bietet, ein vielfältiges Rechtspflegepraktikum in den Semesterferien zu absolvieren.

Wir bedanken uns bei allen Interessierten und freuen uns schon auf den nächsten Institutional Visit.

Du möchtest auch mal mit? Bleib’ auf dem Laufenden und folge uns:
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.